MCKT - Motorsportclub Kirchheim/Teck

Aktuell im MCKT

Berichte (Archiv) Termine Helfer-Einsätze

09.05.2021 - Absage Jugendkart-Slalom am 9. Mai

Wegen der Kontakt­beschrän­kungen konnte der Jugend­kart-Slalom am 9. Mai nicht durch­geführt werden.
hjl

21.04.2021 - Vorschau: SuperMoto-Termine 2021

In diesem Jahr finden voraus­sichtlich wieder drei öffent­liche Super­moto-Trainings statt. Wegen der aktuellen Kontakt- bzw. Versammlungs­ein­schrän­kungen können die Veranstal­tungen nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden.

Achtung: Der erste Termin am 22. Mai 2021 ist bereits ausgebucht!
Es werden für diesen Tag keine Anmeldungen mehr entgegen­genommen.

Die Ausschreibungs- und Nenn­unter­lagen stehen vor der jeweiligen Veranstal­tung als pdf-Dokument zum Down­load zur Verfü­gung.

Auschreibung

Infos und Ausschreibung:

22. Mai ist ausgebucht!
26. Juni, nicht verfügbar
17. Juli, nicht verfügbar

Flyer zum Download

Der Flyer 2021 (links) steht als pdf-Dokument zum Down­load zur Verfü­gung. Der Trainings­ablauf wird wie im letzten Jahr durch­geführt, wieder mit vier Gruppen, zwei fahren mit Offroad und zwei fahren ohne Offroad. Die erste Gruppe startet um 9:00 Uhr, das Nenn­büro ist ab 8:00 Uhr geöffnet. Es wird jedes Mal wieder auf einer anderen Strecken­variante gefahren.

Technische Infos:

Flaggenzeichen für MCKT-SuperMoto-Trainings
Sturzpads (Achsen + Rasten), Schleifer, Umweltmatte
hjl

12.04.2021 - KEIN Kart-Rund­strecken Training am 17. April 2021

Info beim Sportleiter: E-Mail
hjl

11.04.2021 - Starkes Debüt von Phil Colin Strenge in Italien

Rookie schrammt nur knapp am Finale vorbei

Rennbericht von Björn Niemann (Fast-Media):

Mit einem Pauken­schlag startete die Rennsaison für den amtierenden deutschen Mini-Champion Phil Colin Strenge. Der Youngster aus Unter­ensingen wagte am vergan­genen Wochen­ende den Sprung ins kalte Wasser und stellte sich der WSK Euro Series in Italien – am Ende brauchte er sich hinter seinen Leistun­gen nicht verstecken.

Junior Debüt von Phil Colin Strenge, © Björn Niemann

Nach zahl­reichen Erfolgen in der Bambini- und Mini-Klasse steigt Phil Colin Strenge in dieser Saison zu den Junioren auf. Als einer der Jüngsten begab er sich direkt zum Debüt auf die große inter­nationale Bühne.

Auf dem South Garda Circuit in Italien fand das erste Rennen der WSK Euro Series statt. Über 270 Top-Fahrer aus der ganzen Welt waren nach Italien gereist – für Phil direkt eine große Aufgabe.

„Ich trete hier gegen den amtie­renden Welt­meister und die besten Fahrer der Welt an. Natürlich habe ich davor Respekt. Wir haben keine Erwar­tungen an das Wochen­ende, wichtig ist viel Erfahrung zu sammeln und sich zu entwickeln“, sagte Phil vor dem Start.

Schon bei zahl­reichen Tests hatte der Youngster des ADAC Württem­berg in den vergan­genen Wochen seine Schnellig­keit gezeigt und schloss daran auch an. Doch im Zeit­training und auch den späteren Vor­läufen machte sich die fehlende Erfahrung in solch einem starken Umfeld bemerkbar. „Ich habe es im Quali­fying nicht geschafft die Reifen richtig zu nutzen. Dazu kam in den Heats anfäng­lich noch der Respekt vor der ersten Kurve nach dem Start, ich habe mich aber stetig verbessert“, reflek­tierte der Elf­jährige seine Leistung.

Phil Colin Strenge glänzt im Regen, © Björn Niemann

Der Durchbruch gelang ihm im Pre-Finale am Sonntag. Als letzter Fahrer hatte er sich für das Rennen quali­fiziert und lieferte auf nun nasser Strecke eine beacht­liche Vor­stellung ab. Im Renn­verlauf kämpfte er sich um sagen­hafte 19 Plätze nach vorne und schrammte letztlich hauch­dünn am Einzug in das Finale vorbei.

„Mit diesem Ergebnis war ich am Ende bester Rookie im Feld und bin sehr zufrieden. Es hat alles gepasst und ich habe mich gegen meine vor allem ältere Konkurrenz durchgesetzt. Das Wochen­ende hat gezeigt, dass wir uns nicht verstecken brauchen. Meine Fitness passt, jetzt muss ich beim nächsten Mal direkt mit mehr Selbst­vertrauen starten“, war der Fahrer des Lanari Racing Teams zufrieden.

In zwei Wochen ist Phil wieder in Lonato zu Gast. Dann nimmt er das Finale der WSK Super Masters in Angriff und möchte auf die gewon­nenen Erkennt­nisse aufbauen. Der Start­schuss in die deutsche Renn­saison fällt Anfang Mai in Kerpen. Dort gastiert die Deutsche Junioren- Kart-Meister­schaft zum ersten von fünf Renn­wochen­enden.

Björn Niemann, (fast-media.eu), (kart-magazin.de)

03.04.2021 - SuperMoto Lehrgang mit Jan Deitenbach

SuperMoto Lehrgang; © th.dei.

Am Ostersamstag wurde ein Super­Moto-Lehrgang mit Jan Deitenbach (IDM Super­Moto-Meister 2019) durchgeführt.

Jan konnte 21 Teilnehmern in verschie­denen Sektionen entsprechendes Wissen vermitteln. Jeder Fahrer, egal ob aktiver Fahrer oder Hobby­fahrer konnte hier etwas dazu­lernen und das intensive Training nutzen.

Alle hatten hier richtig Spaß, selbst das Wetter war besser als vorher­gesagt.

Ganz besonders erfreulich ist, dass sich auch interne Trainer bereit erklärt haben, und es weitere 3 bis 4 Sektions­trainings an den internen Donnerstag­abend-Trainings geben wird.

k.sch.

01.04.2021 - Virtuelle Meisterehrung 2020 des ADAC Württemberg (Video)

Videoformat: mp4, 288p/25, Dateigröße: ~ 4,7 MB

Das Video steht hier in höherer Auflösung zum Download zur Verfügung
(mp4, 720p/25, ~ 25 MB)

© ADAC Württemberg e.V.

01.04.2021 - Virtuelle Meisterehrung 2020 des ADAC Württemberg

Auszug vom Bericht des ADAC Württemberg vom 1. April 2021:

Videobot­schaft statt festlich geschmückter Halle, Pokale per Paket statt persön­licher Übergabe: Der ADAC Württem­berg hat mit einer virtu­ellen Meister­ehrung rund 40 Motor­sportler für ihre heraus­ragenden Leistungen im vergan­genen Jahr ausge­zeichnet. Trotz der Einschrän­kungen durch die Corona-Pandemie feierten die württem­bergischen Motor­sportler zahl­reiche Erfolge.

Liste der Ehrungen

Michael Saur, Vorstand Sport beim ADAC Württem­berg, gratul­ierte den Fahrern in der virtu­ellen Meister­ehrung zu ihren Spitzen-Platzie­rungen: „Auch in schwie­rigen Zeiten möchten wir euch das zu Teil werden lassen, was euch zusteht.“

Viele Motor­sportler bedankten sich wiederum mit einer Video­botschaft und blickten auf das vergan­gene Jahr zurück. Der ADAC Württem­berg hatte die Pokale den rund 40 Geehrten im Vorfeld zuge­schickt. Daraus entstand eine digitale Bühne, die Meister­ehrung ADAC Württem­berg 2020 - Home Edition.

Die Bilanz für 2020 ist trotz der geringen Anzahl an Wett­bewerben bemerkens­wert: In den unterschied­lichsten Diszi­plinen von Rallye, Kart, Rund­strecke bis hin zu Fahrrad­trial und Enduro, sammelten die württem­bergischen Motor­sportler Spitzen­plätze ein.

© ADAC Württemberg e.V., www.motorsport-wuerttemberg.de

Ehrungen von MCKT-Mitgliedern:

Aus der MCKT Jugend wurden 3 Mitglieder geehrt.

SuperMoto:

Leon Heimann
2. Platz ADAC SuperMoto Trophy 2020 - Junioren

Kart Rundstrecke:

Phil Colin Strenge
Sieger ADAC Kart Masters 2020 - Mini
Sieger Süddeutscher ADAC Kart Cup 2020 - Mini

Louis Sprandel
Sieger Süddeutscher ADAC Kart Cup 2020 - Bambini

k.sch.

19.03.2021 - Abteilungsversammlungen als Video-Konferenz

SuMo-Videokonferenz

Wegen des bestehenden Kontakt- bzw. Versamm­lungs­verbots können die diesjährigen Abteilungs­versamm­lungen nur online als Video-Konfe­renzen durchgeführt werden.

Die Abteilungs­mitglieder wurden persönlich eingeladen und erhielten so die Zugangsdaten. Die Teilnahme war mit PC oder Smartphone möglich.

SuperMoto, Freitag 19.03.2021 um 20:00 Uhr
Jugendkart, Sonntag 21.03.2021 um 10:00 Uhr
Autoslalom, Sonntag 21.03.2021 um 11:00 Uhr
Kartrundstrecke, Sonntag 21.03.2021 um 13:00 Uhr

hjl

Hier gibt es alle Berichte des aktuellen Jahres
Verantwortlich für den Inhalt (wenn nicht anders angegeben):
MCKT